Deutscher EU-Kommissar will die Energiewende bremsen

Günther Oettinger:

„Schon jetzt ist der deutsche Industriestrompreis nach Japan, Dänemark und Zypern der höchste in der Welt. Und der schleichende Auszug der Grundstoffindustrie hat längst begonnen“.

 ·  Der Umstieg auf erneuerbare Energieträger hierzulande geht dem CDU-Politiker Günther Oettinger zu schnell. Besser findet er, wenn Deutschland sich mehr mit den europäischen Partnern abstimmt.

EU-Energiekommissar Günther Oettinger appelliert an die deutsche Politik, die Energiewende nicht länger im Alleingang voranzutreiben. Während einer Energiekonferenz in Köln riet der CDU-Politiker der nächsten Bundesregierung, Erneuerbare Energieträger langsamer auszubauen und den europäischen Partnerländern nicht weiter zu enteilen. Das sei auch im Sinne der Menschen und der Industrie. Wenn Deutschland in den nächsten Jahren den Ausbau der regenerativen Energieträger nicht bremse, werde die Wirtschaft die damit verbundenen Kosten nicht verkraften.

weiterlesen:

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/guenther-oettinger-deutscher-eu-kommissar-will-die-energiewende-bremsen-12558550.html

Quelle: Frankfurter Allgemeine - Wirtschaft

 

 

Wissenswertes

Es wurden keine Einträge gefunden.